Städte und Gemeinden in Deutschland /So beantragen Sie Ihren internationalen Führerschein
So beantragen Sie Ihren internationalen Führerschein

Autofahren in Deutschland ist unerlässlich für Touristen, die den einzigartigen Charakter dieser Nation in vollem Umfang erleben wollen, von den industriellen Hafengebieten Hamburgs im Norden bis zur beschaulichen Schönheit Baden-Badens im Süden.

Daher sind wir uns einig: Das Autofahren in Deutschland ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Europareise.


Brauche ich überhaupt einen internationalen Führerschein in Deutschland?

Wenn Sie nicht im Besitz eines vollwertigen Führerscheins sind, der von einem EU-Land ausgestellt wurde, benötigen Sie für das Fahren in Deutschland einen Internationalen Führerschein (IDP). Die gute Nachricht ist, dass es ganz einfach ist, einen zu bekommen.

Besuchen Sie einfach internationaldriversassociation.com und beantragen Sie einen Internationalen Führerschein. Dazu müssen Sie Ihre persönlichen Daten und einige grundlegende Informationen aus Ihrem Führerschein angeben und er wird innerhalb weniger Tage ausgestellt.

Es gibt sogar einen Fast-Track-Service, bei dem Sie Ihren IDP (International driving permit) noch am selben Tag elektronisch zugeschickt bekommen können.


• Wer verlangt die Internationale Fahrerlaubnis?

Wenn Sie in Deutschland oder anderswo in Europa ein Auto mieten wollen, muss der Angestellte der Autovermietung Ihren Führerschein und einen gültigen IDP einsehen.

Sie müssen den IDP auch vorzeigen, wenn Sie von der Polizei angehalten werden, während Sie in Deutschland mit ausländischem Führerschein fahren.


• Kann jeder ein IDP bekommen?

Folgende Voraussetzungen müssen Sie zwingend erfüllen:

Wenn Sie diese beiden Voraussetzungen erfüllen, können Sie problemlos ein IDP beantragen.

Beachten Sie jedoch, dass das Mindestalter für das Führen eines Fahrzeugs in Deutschland bei 18 Jahren liegt, es aber spezielle Einschränkungen für Mietwagen gibt, wenn Sie unter 25 Jahre alt sind.


• Gültigkeit

Ein Internationaler Führerschein ist ab dem Ausstellungsdatum genau ein Jahr lang gültig. Wenn Sie mehrere Auslandsreisen planen, ist es sinnvoll, Ihr IDP ein oder zwei Wochen vor der Abreise zu bestellen, um den maximalen Nutzen daraus zu ziehen.

Regelmäßige Reisende haben auch die Möglichkeit, einen IDP zu wählen, der zwei oder sogar drei Jahre lang gültig ist.


Wo bekommt man den Internationalen Führerschein?


• Mit einer deutschen Fahrerlaubnis

Wenn Sie einen deutschen Führerschein haben, müssen Sie einen Termin beim Bürgeramt oder Fahrerlaubnisbehörde für einen Internationalen Führerschein vereinbaren. Der ADAC stellt keine Internationalen Führerscheine mehr aus.

Sie müssen 15 Euro, ein biometrisches Bild und einen gültigen deutschen Führerschein mitbringen. Vorläufige Nachweise der Fahrerlaubnis werden nicht akzeptiert. Sie müssen einen gültigen Kartenführerschein aus Plastik mitbringen.


• Ohne deutsche Fahrerlaubnis

Das Bürgeramt erteilt Internationale Fahrerlaubnisse nur für deutsche Führerscheine. Wenn Sie einen Führerschein aus einem anderen Land haben, müssen Sie andere Verfahrensschritte befolgen. In den meisten Fällen müssen Sie den Internationalen Führerschein in Ihrem Herkunftsland beantragen.

  • - Kanada: Von der CAA, während Sie in Kanada sind. Keine andere Behörde kann diese ausstellen. Sie können Ihren Führerschein in einen deutschen umwandeln und dann in Deutschland einen Internationalen Führerschein beantragen.

  • - Vereinigte Staaten: Die AAA kann die Internationale Fahrerlaubnis nach Übersee schicken.

  • - Großbritannien: Von der AA, dem RAC oder der Post. Sie können auch einen britischen IDP per Post anfordern.


Übersetzungsanforderungen für ausländische Führerscheine

Inhaber eines internationalen Führerscheins müssen keine zusätzliche Übersetzung mitführen. Auch Führerscheine, die in einem EU-Mitgliedsstaat ausgestellt wurden, müssen nicht mit einer Übersetzung versehen werden, ebenso wie Führerscheine, die ohnehin in deutscher Sprache ausgestellt sind. Dies gilt ebenfalls für Führerscheine aus den folgenden Ländern:

  • - Andorra

  • - Hongkong

  • - Monaco

  • - Neuseeland

  • - San Marino

  • - Schweiz

  • - Senegal

Folglich müssen alle anderen Führerscheine übersetzt werden.


Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

Das Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist eine ernste Angelegenheit:

  • - Sie sind NICHT versichert! Ihre Versicherung wird den Schadenersatz, den sie für Sie zahlen musste, zurückfordern, wenn Sie einen Unfall verursacht haben - stellen Sie sich vor, eine Person wird schwer verletzt: Sie werden für den Rest Ihres Lebens Schulden haben!

  • - Außerdem gibt es eine Strafe: Die Höchststrafe beträgt 6 Monate Gefängnis oder, alternativ und wahrscheinlicher, bis zu maximal 180 sogenannte "Tagessätze". Ein "Tagessatz" ist 1/30 Ihres Nettoeinkommens. Die Höchststrafe wird jedoch nur selten verhängt.

  • - Ihre Ordnungswidrigkeit wird für 5 Jahre registriert: Zukünftige Arbeitgeber, aber auch die Ausländerbehörde, können dieses Register überprüfen.

Die Polizei kann Sie jederzeit auffordern, Ihren Führerschein vorzuzeigen; sie wird dies sicherlich tun, wenn Sie eine Ordnungswidrigkeit begangen haben, z.B. zu schnell gefahren sind oder eine rote Ampel übersehen haben.